Aktuelles:



Archiv: Beiträge von 2005 bis 2015:

zurück zu den aktuellen Beiträgen



21.12.2015: Web based Trainings Thema Digitalfunk für alle aktiven Kameraden

Es ist soweit. Unsere neuen Geräte wurden bereits registriert und werden über die Wintermonate in den Fahrzeugen verbaut.
Damit wir alle mit diesen Geräten zurecht kommen, müssen wir Schulungen durchführen ( ist alles halb so wild ).
Zuerst eine ONLINE-Schulung, die jeder zu Hause  am PC machen muß um sich anschließend ein Zertifikat ausdrucken zu lassen. Ohne dieses Zertifikat bekommt meine keine Zulassung zur Praktischen Schulung. Ohne Praktische Schulung ist kein Funken möglich.

Ihr müsst Euch unter folgender Adresse registrieren und werdet dann von Mir freigeschaltet. Dann könnt Ihr mit der Schulung beginnen.

https://www.baylern.de/registrierung/registrieren-bos/


Bei Fragen wendet Ihr Euch bitte an Wieland Marc oder an Bauer Tom.



28.05.2015: Truppführerprüfung erfolgreich abgelegt




24.05.2015: Florianifest der Gemeinde Laberweinting in Graßlfing



01.05.2015: Maifest der Feuerwehr und Landjugend



03.03.2015: Pflichtübung für Atemschutzträger


01.03.2015: Unfallverhütungsvorschriften

Am Montag, 9. März und alternativ am 16. März findet die UVV-Unterweisung für dieses Jahr statt.


01.03.2015: Bericht aus der Laber Zeitung über die Jahreshauptversammlung


Feuerwehr hält vielleicht wieder einen Ball
Schwerpunkt weiterhin auf Ausbildung und Information der Mitglieder

Laberweinting.  (fk )
Marc Wieland konnte zur Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr viele Mitglieder willkommen heißen. 2. Bürgermeister Josef Keufl lobte den Kommandanten, der sich sehr einbringt, ob in der Ausbildung oder im Einsatz . Die Gemeinde sei sehr bemüht, die beste Ausrüstung für die Feuerwehr zu stellen. Auch das neue Feuerwehrhaus soll noch nicht abgeschrieben sein. Dafür solle aber erst seitens der Feuerwehr ein Konzept bereitgestellt werden.

Die Freiwillige Feuerwehr lobte die vorbildliche Zusammenarbeit der Gemeinde mit der Feuerwehr. Marc Wieland sagte, dass die Feuerwehr 56 aktive Mitglieder hat. Im vergangenen Jahr verzeichneten die Mitglieder zahlreiche Aktivitäten. Mehrere Versammlungen wurden abgehalten und im April wurde Xaver Eggl in Hart als Bürgermeister verabschiedet. An Ausbildungen wurde an einem Sondersignal-Fahrt-Training in Hunderdorf und an einem Fahrsicherheitstraining in Feldkirchen teilgenommen. Marc Wieland berichtete weiter von vier Brandeinsätzen, vier Technischen Hilfeleistungen und einer Einsatzübung während der Brandschutzwoche im abgelaufenen Jahr.

Johann Glöbl stellte den Ausbildungsbericht vor. Ein Lob des Ausbilders ging an die Teilnehmer, die die Gruppe bei Verhinderung wechsein, wodurch die Mindestteilnehmerzahl von neun Personen eingehalten werden kann. Insgesamt sollte bei den diversen Terminen mehr Disziplin an den Tag gelegt werden, sagte Glöbl . Weiter berichtete Glöbl, dass eine Kindervorführung der dritten Klassen der Grundschule Laberweinting ermöglicht wurde, die mit 21 Kindern zur Vorstellung der Autos und Geräte anrückten. Glöbl berichtete der Versammlung von fünf neuen Zugängen: Markus Würzbauer und Mahani Osama aus Laberweinting sowie Josef Schiegl, Michael Auer und Johannes Kick aus Grafentraubach. Die Besatzung besteht derzeit aus 14 Mann aus Laberweinting, neun Mann aus Grafentraubach, drei Mann aus Hofkirchen und einem Mann aus Neuhofen. Es wurden elf Übungen durchgeführt. Auch im Brandcontainer in Osterhofen wurde für den Ernstfall geübt. Insgesamt wurden 289 Stunden bei Übungen und Einsätzen sowie 125 Stunden Lehrgänge von den Feuerwehrleuten geleistet. In seiner Vorschau 2015 gab der Kommandant bekannt, dass die UVV am 9. und 16. März stattfindet. Weiter ist am 30. März Übungsbeginn. Am l. Mai wird wieder gemeinsam mit der Landjugend ein Maifest veranstaltet. Das Florianifest findet in Graßlfing zwecks Jubiläum am 24. Mai statt. Zur Fahnenweihe der KLJB in Hofkirchen am l . Juni hat sich die FFW auch angemeldet . Am 26. September ist Gründungsfest der Feuerwehr Geiselhöring. Zwecks guter Zusammenarbeit ist auch hier eine Teilnahme zugesagt.  Der Vorschlag des Bürgermeisters zum Feuerwehrball:  „Es wäre wieder mal eine gute Sache, da im Dorf kein Ball mehr abgehalten wird." Dies wurde im Tenor positiv aufgefasst.
Beim Thema Wünsche und Anträge sagte Marc Wieland, an welche Mitglieder die Urkunden für das Fahrsicherheitstraining verliehen wurden. Ludwig Kuttenhofer regte an, dass bei Einsätzen das Fax mit der Benachrichtigung da bleiben solle. Es sollte eigentlich eine Kopie gemacht werden, dass nachfolgende Kameraden den Einsatzort kennen. Zum Digitalfunk informierte der Kommandant, dass die Angebote geprüft werden . Bei der Sicherheitskarte wird die erste Auslieferung im April oder Mai stattfinden.

Ab Herbst soll die Ausbildung an den Funkgeräten anlaufen und der Probebetrieb folgen. Wer sich genauer informieren will, kann dies unter www.digitalfunk-straubing.de tun.



22.02.2015: Aktualisierte Atemschutzpläne

Ab sofort sind die neuen Termine/Einteilungen für die Atemschutzübungen für 2015 online!


27.01.2015: Dienst- und Jahreshauptversammlung!
Am Sonntag, den 22. Februar 2015 um 18Uhr findet die Dienst- und Jahreshauptversammlung statt.


07.01.2015: Aktualisierung der Gruppen und Termine für 2015

Die neue Gruppeneinteilung und die Termine / Veranstaltungen für 2015 sind online.


09.09.2014: Leistungsprüfung im September

Fotos (fk)



03.08.2014: Überreichung der Ehrenamtskarte!


Im Zuge eines Ehrenabends im Landratsamt Straubing überreichte Landrat Josef Laumer an die Wehren aus Hofkirchen und Laberweinting die Ehrenamtskarte. Für die FFW Laberweinting waren die Kameraden Hanusch Stephan, Putz Josef, Buchner Georg und Kommandant Wieland Marc der Einladung gefolgt. Ein kleiner Imbiss im Garten des LRA schloß diesen wunderschönen Abend ab.



26.07.2014: Besucherstatistik des 1. Halbjahres 2014
Hier eine Auflistung der Besuche vom 1. Januar 2014 bis 30. Juni 2014. Außerdem  wurden kleinere Aktualisierungen auf der Homepage durchgeführt



04.06.2014: Truppmannausbildung erfolgreich beendet

(fk) Zum Abschluß der Truppmannausbildung wurde eine Gruppe der FFW Laberweinting auf ihre Leistung geprüft. Für die Ausbildung vor Ort zeigten verantwortlich Gruppenführer Martin Zellmer, Kommandant Marc Wieland und Ausbildungsleiter Hans Glöbl.

Die Gruppe führte Hans Glöbl und als Maschinist erarbeitete sich die Leistungsstufe 6 (Gold-rot) Stefan Kammermeier. Alle anderen Teilnehmer machten das Leistungsabzeichen der Stufe eins (Bronze). Es waren dies aus Laberweinting: Karolina Zellmeier, Alexander Diermeyer, Johannes Huber und Adrian Englbrecht. Aus Eitting kam hinzu Josef Reicheneder und aus Neuhofen – Franken – Haader Katharina Amring und Martin Späth.

Geprüft wurden alle Teilnehmer von den Kreisbrandmeister Herbert Dietl und KBI Werner Schmitzer. Die Prüfer bescheinigten allen Teilnehmern eine ruhige und saubere Arbeit in der vorgegeben Zeit. Kdt. Marc Wieland und Ausbildungsleiter Hans Glöbl gratulierten allen Prüflingen zur bestandenen Prüfung und hoben das tadellose Prüfungsergebnis hervor. Auch 1. Bürgermeister Johann Grau und 2. Bgm Josef Keufl schlossen sich den Glückwünschen an. Grau dankte den Ausbildern und sagte: Er freue sich dass, die örtliche Feuerwehr so gut aufgestellt ist und wie heute gezeigt, viel für den Nachwuchs tut. Dem Nachwuchs gab er den Rat, zuerst nach zu denken und dann angreifen bzw. den Entschluß im Einsatz fassen. Bei einem Notfall immer vorsichtig zu sein, dass nichts passiert. Er wünschte allen, dass sie weiterhin für die Feuerwehrarbeit und der Hilfe für den Nächsten treu bleiben.

Fotos (fk):




16.04.2014: Nachwuchs bei der Feuerwehr

(fk) Erfreut zeigte die Feuerwehrführung Laberweinting, dass sich wieder junge Menschen für den Feuerwehrdienst entschieden haben. Erwähnenswert ist, dass sich auch zwei junge Mädchen bereit erklärt haben sich für den Dienst für die Allgemeinheit ausbilden zu lassen.

Seit Mitte Januar läuft die Grundausbildung zum Truppmann. Unter Führung der Ausbilder Martin Zellmer jun. und Hans Glöbl eigneten sich die FFW Neulinge das richtige Wissen in Theorie und Praxis an. Unter den gestrengen Augen der Schiedsrichter KBI Werner Schmitzer und KBM Herbert Dietl zeigten Karolina Zellmeier, Johannes Huber, Adrian Englbrecht und Alexander Diermeyer, sowie Josef Reicheneder aus Eitting; Florian Aumeier Christoph Schindlbeck aus Allkofen; Katharina Amring und Martin Späth von der FFW Neuhofen-Franken-Reuth-Haader was sie alles schon an Feuerwehrdienstleistungen können und wissen. Äußerst zufrieden zeigten sich die Prüfer über die die Prüflinge bei der Abnahme und wünschten ihnen eine gute Zukunft im Feuerwehrwesen.



29.03.2014: Erste Hilfe Kurs der Feuerwehr



23.02.2014: Bericht aus der Laber-Zeitung zur Jahreshauptversammlung

Feuerwehr-Ausbildung auf hohem Niveau
Insgesamt 467 Übungs- und Einsatzstunden geleistet - Digitalfunkgeräte werden gekauft




15.02.2014: Aktualisierte Atemschutzpläne

Ab sofort sind die neuen Termine/Einteilungen für die Atemschutzübungen für 2014 online!

11.02.2014: Unfallverhütungsvorschriften

Am Montag, 10. März und alternativ am 17. März findet die UVV-Unterweisung für dieses Jahr statt.

11.02.2014: Dienst- und Jahreshauptversammlung!

Am Sonntag, den 16. Februar 2013 um 18Uhr findet die Dienst- und Jahreshauptversammlung statt.

01.01.2014: Aktualisierung der Gruppen und Termine für 2014

Die neue Gruppeneinteilung und die Termine für 2014 sind online.


Die freiwillige Feuerwehr Laberweinting wünscht allen Besuchern unserer Homepage ein frohes Weihnachtsfest und ein unfallfreies Jahr 2014!


31.10.2013: Prüfung zum Truppführer bestanden




10.09.2013: Leistungsprüfung im September




01.05.2013: Aktualisierte Einsatzberichte

Rubrik "Einsätze" aktualisiert

08.03.2013: Aktualisierte Atemschutzpläne

Ab sofort sind die neuen Daten für die Atemschutzübungen für 2013 online!

20.02.2013: Zeitungsbericht: FFW Jahreshauptversammlung

(fk) Ins Gasthaus Zierer hatte die FFW Laberweinting alle aktiven und passiven Mitglieder zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Nach der Begrüßung durch Kommandant Marc Wieland gedachte die Versammlung der verstorbenen Mitglieder. Auch Bürgermeister Xaver Eggl und MdL Josef Zellmeier richteten je ein kurzes Grußwort an die Anwesenden.

Nach einem gemeinsamen Essen gab Wieland einen Rückblick auf die Termine in 2012. Im KBI/KBR Bereich war am 5.6., eine Dienstversammlung in Geiselhöring. Am 15.6., erfolgte die Neuwahl des KBR in Aiterhofen (Uttendorfer Albert). Am 19.11., folgte eine Dienstversammlung in Pfaffenberg. Vom Kreisfeuerwehrverband war am 18.4., in Rattiszell zu einer Infoveranstaltung und am 26.10., die Verbandsversammlung in Pfaffenberg. Auf Gemeindeebene war man am 26.1., beim Neujahrsempfang in der Volksschule mit dabei. Am 16.11., wurden die FFW Ehrenzeichen verliehen. Auch beim Kathreinmarkt war die Feuerwehr mit Erfolg dabei. Zur Kommandantenversammlung der Gemeinde trafen sich alle Kommandanten am 11.12., im Rathaus. Für das Maifest mit Maibaumaufstellen, dankte Marc Wieland allen Kameraden für die tolle Mithilfe. Er bedankte sich weiter bei der Gemeinde (Bürgermeister Xaver Eggl und Johann Bergmeier) für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr. Marc Wieland lobte auch das gute Zusammenspiel mit allen Vorstandsmitgliedern, besonders Johann Glöbl, Martin Zellmer für die Ausbildung der jungen Kameraden und Florian Rizzi für die Atemschutzausbildung.

Im weiteren Bericht sagte der Kommandant, dass man zu 3 Brandeinsätzen gerufen wurde. Zu technischen Hilfeleistungen wurde die Wehr fünfmal zum Einsatz geholt. Als neues Mitglied konnten KBM Herbert Dietl und Ludwig Kuttenhofer aufgenommen werden. In der Vorschau 2012 gab Marc Wieland bekannt, dass die UVV Belehrung am 25.2., und am 4.3., im Gerätehaus stattfindet. Er bat alle Aktiven einen der Termine auszusuchen. Das Maifest wieder am 1. Mai wird heuer von den Schützen ausgerichtet. Nicht desto trotz bat er alle Feuerwehrler beim Aufstellen mitzuhelfen. Das Florianifest der Gemeindefeuerwehren wird am 14.6., in Asbach gehalten sagte Marc Wieland in seiner Vorschau. Der Kommandant fragte die Versammlung ob ein Interesse zu einem Watterturnier bestehe. Da sich ein großer Teil der überaus zahlreichen anwesenden Mitglieder dafür entschied, wird die Vorstandschaft, so Wieland, einen passenden Termin festlegen.

FFW Vereinsvorstand Hans Biederer sagte: Der Verein wolle weiterhin Bindeglied zu den Aktiven sein. Er sehe es als Aufgabe an, weiter Mitglieder zu werben, um die FFW auch in Zukunft finanziell bei Anschaffungen zu unterstützen. Der Verein, mit einem Jahresbeitrag von nur 7.00 €, sei auch hauptsächlich für das gesellschaftliche zuständig. Die Kombination aus Aktiven und Passiven läuft sehr gut und ist eine tolle Crew.

Atemschutzbeauftragter Florian Rizzi bat zu Beginn seines Berichtes, dass sich interessierte Atemschutzträger bei ihm melden sollten. Gute Aufnahme und gute Ausbildung seien gewährleistet. In 2012 konnten konnten Lisa Forster und Ludwig Rothmayr neu aufgenommen werden. Rizzi berichtete von drei Einsätzen im vergangenen Jahr. Es wurden 6 Übungen durchgeführt und 4 Pflichtübungen in Straubing abgehalten. Interessant und lehrreich seien für die Beteiligten Atemschutzträger die Übungen bei Deml und in Habelsbach gewesen.

Hans Glöbl als Ausbildungsleiter lobte die insgesamt gute Beteiligung an den jeweiligen Übungen. Bei der UVV Belehrung letztes Jahr waren 46 Mann anwesend. Beim Erste Hilfe Kurs waren es 14 Teilnehmer, so Glöbl. Interessant war auch die FFW Vorführung bei den Schulklassen 3a und 3b am 29.3., und 19.4., in der Volksschule. Hier gaben 4 Kameraden „Unterricht“, so Hans Glöbl. Bei der THL Ausbildung für Truppmann wurde am 26.3., bei der FFW Mallersdorf ein Auto zerschnitten. Die Beteiligten konnten in der Praxis ohne Stress üben und die Benutzung der Maschinen erfahren. Auf dem Ausbildungsplan stand dann am 31.3., die Truppmann Prüfung mit 6 jungen FFW Dienstleistenden (2 aus Neuhofen, 4 aus Laberweinting). Glöbl berichtete weiter, dass die Laberweintinger mit Abordnungen bei den Hochzeiten von Stephan Hanusch und Josef Zellmeier vertreten war. Absperrdienste leistete die Weintinger Wehr bei Fronleichnam, Kriegerjahresfest, beim Martinsumzug und auch beim Gäubodenvolksfest in Straubing. Im vergangenen Jahr wurden auch 2 Leistungsprüfungen abgelegt. Bei der die Beteiligten die nächste Leistungsstufe mit Bravour erreichten. Glöbl gratulierte auch Florian Rizzi, sowie Stefan Lang zum Gruppenführer. Letzterer wird ab sofort die Gruppe eins übernehmen. In diesem Zusammenhang dankten Kdt. Marc Wieland und Hans Glöbl Medard Zierer für die 12 Jahre Führung der Gruppe 1 und überreichten ihm eine Dankurkunde. In der Vorschau gab Glöbl bekannt, dass im März eine Truppmannprüfung Teil II in Angriff genommen wird.

Beim Thema Wünsche und Anträge wurde wegen Bekleidung und Schuhwerk nachgefragt. Hier informierte Kommandant Wieland dahin gehend, dass er bei der Gemeinde schon Anträge eingereicht habe. Diskutiert wurde auch über die Handyalarmierung. Hier soll im diesem Jahr ein Verbesserung erfolgen.


17.02.2013: Aktualisierungen

Die Rubrik Einsätze ist aktualisiert mit Berichte und Fotos


30.01.2013: Unfallverhütungsvorschriften

Am Montag, 25. Februar und alternativ am 4. März findet die UVV-Unterweisung für dieses Jahr statt.

30.01.2013: Dienst- und Jahreshauptversammlung!

Am Sonntag, den 17. Februar 2013 findet die Dienst- und Jahreshauptversammlung statt.

04.01.2013: Aktualisierung der Gruppen und Termine für 2013

Die neue Gruppeneinteilung und die Termine für 2013 sind online.


Die freiwillige Feuerwehr Laberweinting wünscht allen Besuchern unserer Homepage ein frohes Weihnachtsfest und ein unfallfreies Jahr 2013!


09.11.2012: Update der Homepage

Die Navigationsleiste der Homepage wurde vereinfacht. Jetzt ist kein Java mehr nötig. Somit kann die Seite auch auf einem Tablet PC ohne Einschränkungen betrachtet werden.


12.09.2012: Leistungsprüfung bei der Feuerwehr Laberweinting

 

28.06.2012: Leistungsprüfung bei der Feuerwehr Laberweinting


01.04.2012: Freizeit geopfert, Nachwuchs bei der Weintinger Wehr

(fk) Seit Anfang November haben sechs junge Feuerwehrmänner ihre Freizeit für die Truppmannausbildung mit über 70 Übungsstunden geopfert. Aus Laberweinting sind dies Valentin Würzbauer, Markus Würzbauer, Osama Mahani und Sebastian Putz. Aus Neuhofen/Franken waren Reinhard Hierl und Lukas Hetzenecker mit dabei. Nach der theoretischen und praktischen Prüfung freuten sich die Verantwortlichen der FFW Laberweinting auf die neuen aktiven Mitglieder. Martin Zellmer und Hans Glöbl waren seit November für die Grundausbildung verantwortlich. Unter den strengen Augen von KBI Werner Schmitzer und KBM Herbert Dietl legten dann alle die Prüfung mit sehr gut ab.


26.03.2012: THL-Übung im März 2012

Bilder von der THL-Übung mit der FFW Mallersdorf sind jetzt in der Galerie


19.03.2012: Infos zur Handyalarmierung

Die Handyalarmierung  ist ab sofort aktiv und beinhaltet folgende Daten bei Alarmierung:

Absender: Feuerwehr
Text: Einsatz FFW Laberweinting ( Alarm, Uhrzeit )

Probealarm wurde ausgeschlossen!!!

Es ist natürlich wichtig Änderungen bei der Handynummer dem Kommandant mitzuteilen, damit immer alles aktuell ist.

Selbstverständlich sollte jetzt auch das Handy, wo es Probleme mit der Sirene gibt, immer in der Nähe zu haben um auch einen Alarm mitzubekommen (z.B. im oder vorm Schlafzimmer ).


Es könne auch SMS für eine Übung oder besondere Veranstaltungen verschickt werden. Also immer richtig lesen.


22.02.2012: Erste Hilfe Kurs der FFW

Anfang diesen Jahres veranstaltete die Feuerwehr Laberweinting einen Erste Hilfe Kurs. Hier ein Gruppenfoto der Teilnehmer.


19.02.2012: Bericht von der Jahreshauptversammlung

Ehrung für Georg Buchner
40 Jahre Dienst für den Nächsten - Aus der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr
 
(fk) Im Gasthaus Zierer fand vor Kurzem die Jahreshauptversammlung der FFW Laberweinting statt. Nach einem gemeinsamen Essen gab Kommandant Marc Wieland einen Rückblick auf die Termine im abgelaufenen Vereinsjahr. Im KBI-Bereich war am 22. Februar einen Kommandantenversammlung in Mallersdorf.
 
Am 10.Juli, erfolgte die Einführung in "ELDIS" und am 3. Oktober war Dienstversammlung in Rain. Vom Kreisfeuerwehrverband war am 31. März in Geiselhöring ein Vortrag über Absturzsicherung und am 15. September, die Verbandsversammlung in Wiesenfelden. Auf Gemeindebene wurde am 12. März, die ILS besichtigt. In Allkofen wurde am 1. April, die staatlichen Feurerwehrehrung durchgeführt, so der Kommandant. Im vergangenen Dezember trafen sich alle Kommandanten der Gemeinde im Rathaus zur Besprechung. Für das Maifest mit Maibaumaufstellen lobte Marc Wieland alle Kameraden für die Mithilfe. Wieland lobte auch das gute Zusammenspiel mit der Gemeinde und allen Vorstandsmitgliedern, besonders Johann Glöbl, Martin Zellmer für die Ausbildung der jungen Feuerwehrler und Florian Rizzi für die Atemschutzausbildung.
 
Sechs Brandeinsätze
Im weiteren Bericht sagte der Kommandant, dass man zu sechs Brandeinsätzen gerufen wurde. Zu technischen Hilfsleistungen wurde die Wehr viermal zum Einsatz geholt. Auch an der Großübung der Gemeindewehren mit Mallersdorf waren die Weintinger mit Erfolg dabei. Als neues Mitglied (Maschinist, Atemschutzträger), vorher Geiselhöring, konnte Thomas Kolbinger aufgenommen werden. In der Vorschau 2012 gab Marc Wieland bekannt, dass das Maifest wieder am 1. Mai und das Florianifest der Gemeindefeuerwehren in Grafentraubach stattfindet. Eine besondere Ehrung erhielt an diesem Abend Georg Buchner. Er trat 1972 in die Feuerwehr Haader ein und begann dot seine Karriere als Feuerwehrmann. Seit 1980 ist er Mitglied bei der Feuerwehr Laberweinting. Sein Einsatz und Engagement ist eine große Bereicherung für die Wehr. Er absolvierte alle sechs Stufen der Leistungsprüfung die er mit Gold Rot abschloss. Des weiteren lies er sich zum Gerätewart und Maschinisten ausbilden, wo er immer mit Rat und Tat den jüngeren Feuerwehrlern ur Seite steht. Die meiste Arbeit hat er allerdings als Gerätewart. Mann sieht es an den Gerätschaften und Fahrzeugen, die alle immer aus dem Gerätehaus blitzen. Als im Jahre 1999 ein neues Fahrzeug mit Atemschutz angeschafft wurde, stellte er sich sofort bereit als Träger um im Ernstfall für die Bürger der Gemeinde da zu sein. Auch die Aufgabe des Atemschutzbeauftragen übte er bis letztes Jahr aus und kümmerte sich um die Ausbildung. Des weiteren gehört er schon jahrelang der Vorstandschaft an, wo er immer seine große Erfahrung mit einbringt.
Zum Dank für die 40-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Laberweinting überreichte der Kommandant Georg Buchner noch die Urkunde.

08.01.2012: Aktualisierte Rubriken

Ab sofort sind die neuen Gruppeneinteilungen, sowie die Termine für 2012 online!

14.11.2011: Infos zum Kathreinmarkt 2011:

Freitag wird um 15 Uhr die Bude aufgebaut.

Samstag wird ab 10 Uhr die Bude eingerichtet.

Budeneinteilung für beide Tage:

Samstag:
16.45-19.00 Uhr Wieland Marc, Glöbl Johann
19.00-20.45 Uhr Glöbl Johann, Rizzi Flo

Sonntag:
10.45-13.00 Uhr Glöbl Johann, Lang Xaver
13.00-15.30 Uhr Zehentbauer Josef, Zierer Medard
15.30-18.00 Uhr Senft Markus, Lang Andreas
18.00-20.30 Uhr Huber Josef, Zellmer Martin


Zahlreiches Erscheinen bei den Arbeiteinsätzen ist erwünscht !!!!

03.10.2011: Bilderupload der Großübung vom 30.9.

In unserer Galerie sind viele Bilder der Großübung vom 30. September 2011 verfügbar.

Der detaillierte Bericht dazu finden Sie unter der Rubrik "Einsätze"


28.09.2011: Hydranten Einwintern am Samstag 1.10. für Gruppe 2


15.08.2011: Vorankündigung

am 19. und 20. November findet der Kathreinmarkt 2011 statt!


16.05.2011: Am Sonntag 22. Mai findet das Florianifest in Eitting statt

Abfahrt für alle Kameraden um 7.50 Uhr am Gerätehaus


05.05.2011: Bilder des Maifestes mit Maibaumaufstellen sind jetzt in der Galerie


12.03.2011: Übersichtliche Aufstellung der Atemschutzübungen für alle Kameraden

Liebe Kameraden,

ihr seid herzlich eingeladen, bei den Atemschutzübungen die Atemschutzüberwachung zu übernehmen!

Treffpunkt ist jeweils um 19:00 Uhr beim Gerätehaus

 

Datum
06.04.2011
04.05.2011
08.06.2011
27.06.2011
11.07.2011
28.09.2011

03.03.2011: Bericht aus der Laberzeitung von der Jahreshauptversammlung

Gut aufgestellt in der Ausbildung
Neuwahlen - Aus der Jahreshauptversammlung der FFW

Laberweinting. (fk) Zu seiner Jahreshauptversammlung hatte die FFW Laberweinting alle aktiven und passiven Mitglieder ins Gasthaus Zierer eingeladen. Nach einem Essen begrüßte Kommandant Marc Wieland alle Anwesenden. Nach den Jahresberichten standen auch Neuwahlen auf dem Programm.
MdL Josef Zellmeier sagte in seinen Grußworten: Im vergangenen Jahr ist bei der FFW Laberweinting alles wieder gut gelaufen. Im Gesellschaftlichen, wie auch beim Nachwuchs sind die Weintinger Feuerwehrler immer einsatzbereit gewesen. Er dankte allen, die in den letzten 12 Jahren sich zum Wohle der Feuerwehr im Vorstand eingebracht haben. Bitte macht weiter so.
In seinem Rückblick sagte der Kommandant Marc Wieland: Im KBI Bereich wurde an den Dienstversammlungen in Laberweinting, Pfaffenberg und Geiselhöring teilgenommen. Beim Kreisfeuerwehrverband besuchte man die Infoveranstaltung „Atemschutzeinsatz“ in Aiterhofen. Bei der Kommandantenversammlung im Rathaus wurden mit den anderen Wehren der Gemeinde anstehende Probleme besprochen. Auch wurde erstmals das Gartenfest der FFW Mallersdorf besucht, so Wieland. Im Oktober ließ man sich in der neuen ILS Leitstelle Straubing informieren. Am 24. Mai 2010 beim Florianifest wurde das neue Mannschaftstransportfahrzeug eingeweiht. Kommandant Marc Wieland dankte hier besonders der Gemeinde, dass dieses Fahrzeug angeschafft werden konnte. Wieland dankte auch allen Vorstandsmitgliedern und Kameraden für die gute Zusammenarbeit in den letzten 6 Jahren. Der Kommandant dankte auch Josef Huber für die stete Aktualisierung der FFW Homepage. Im vergangenen Jahr wurde die Weintinger Wehr zu 5 Brandeinsätzen gerufen. Bei 6 technischen Hilfeleistungen stand die Wehr ihren Mann. Der Stand der Aktiven Feuerwehrler ist zur Zeit 56 Leute, so der Kommandant.
In seinen weiteren Ausführungen sagte Kommandant Marc Wieland: Am 1. Mai ist wieder Maibaumaufstellen und Maifest im Pfarrgarten. Das Florianifest 2011 wird von der FFW Eitting am 22.5., für alle Feuerwehren der Großgemeinde ausgerichtet. Hier erfolgt auch die Einweihung des neu renovierten Feuerwehrhauses. Am 17. bis 20. Juni ist das Gründungsfest der Labertalschützen. Neben Absperrdienst wird, wenn sich noch Mitglieder melden, mit einer Abordnung teilgenommen. Weiter gab der Kommandant bekannt, dass für eine Besichtigung der ILS Straubing am 12. März noch 2 Plätze frei wären.
Atemschutz
Atemschutzbeauftragter Georg Buchner berichtete: Die Atemschutzausbildung begann mit einer theoretischen Pflichtunterweisung und wurde weitergeführt mit Gewöhnungs- und Belastungsübungen im Ortsbereich Laberweinting, sowie in der Übungsanlage in Straubing. Realitätstreue erfuhren Mitglieder auch der Brandsimulationsanlage in Osterhofen. Im letzten Jahr wurde der Atemschutz zu drei Einsätzen gerufen. Alle Einsätze und Übungen konnten unfallfrei absolviert werden. Die Feuerwehren im Gemeindebereich verfügen zur Zeit über 20 Atemschutzgeräteträger. Dabei entfallen auf Laberweinting 12, Grafentraubach 3, Hofkirchen 3, Neuhofen 1 und Eitting 1. Buchner dankte allen Atemschutzgeräteträgern für die Zeit bei den zusätzlichen unter schweißtreibenden und unter Belastung durchgeführten Übungen. Auch dankte er Bürgermeister Xaver Eggl und der Gemeindeverwaltung für die gewährte Unterstützung
Ausbildung
Ausbildungsleiter Hans Glöbl berichtete der Versammlung, dass alle Übungen zum angesetzten Termin abgehalten wurden. Man sei gut aufgestellt in der Ausbildung. Absperrdienste wurden beim Josefifest, Bayernrundfahrt, an Fronleichnam, Kriegerjahresfest und beim Martinsumzug durchgeführt. Bei der Leistungsprüfung im September hat Richard Margezeder die Stufe 6 abgelegt. Stufe 4 legten die Kameraden Putz und Bauer ab. S. Bauer und St. Lang erwarben die Stufe drei des Leistungsabzeichens. Benjamin Neumer und Florian Rizzi erreichten durch ihre Mitarbeit Stufe zwei und M. Ringlstetter die Stufe 1. Weiter sagte Ausbilder Glöbl, an der Truppführerausbildung haben 8 Kameraden aus Laberweinting, 3 Kameraden aus Neuhofen und 1 Feuerwehrmann aus Sallach erfolgreich teilgenommen. Ziel für 2011 sei es, so Glöbl, denn Truppmann Teil 2 durch zu führen. So wie weiterhin junge Feuerwehrmänner zu gewinnen.
Anschließend gab Kassier Xaver Lang über die Finanzen Auskunft. So konnte durch gutes wirtschaften wieder ein Plus in der Kasse verbucht werden. Kassenprüfer Franz Zellmer bestätigte anschließend der Versammlung die exakte Kassenführung und empfahl den Kassier und die Vorstandschaft zu entlasten.
Neuwahlen
Unter der Wahlleitung von Bürgermeister Xaver Eggl und MdL Josef Zellmeier und Xaver Lang ging man daran die Vorstandschaft neu zu wählen. So erhielt Kommandant Marc Wieland und 2. Kdt. Hans Glöbl durch die anwesenden 41 stimmberechtigten Mitglieder das Vertrauen ausgesprochen. In Abwesenheit wurde auch Vorstand Johann Biederer durch die Versammlung wieder gewählt. Neu gewählt wurde Andreas Lang als Kassier. Kassenprüfer Franz Zellmer wurde an diesem Abend im Amt bestätigt. Neu gewählt wurde auch Thomas Bauer, der das Amt des Schriftführers in den nächsten 6 Jahren bekleiden wird. Neue Gesichter gab es auch im Vereinsausschuss. Hier stehen in der nächsten Wahlperiode Hermann Hain, Ludwig Sigl und Josef Zehentbauer dem Vorstand mit Rat und Tat zur Seite. Durch die Versammlung bestimmt wurde Georg Buchner als Gerätewart und Florian Rizzi als neuer Leiter Atemschutz.


26.02.2011: Montag 21.3. UVV Belehrung


21.02.2011: neue Atemschutztermine für 2011 online unter "Atemschutz"


20.02.2011: Truppführerprüfung bei der FFW Laberweinting

Laberweinting. (fk) Zum ersten mal in der Vereinsgeschichte stellten sich eine Feuerwehrfrau und 10 Feuerwehrmänner von der FFW Laberweinting, Neuhofen und Sallach zur Truppführerprüfung bereit. Seit November übten die Freiwilligen für die theoretische und praktischen Fragen im Feuerwehrdienst.
Am Samstag ab 13.00 Uhr mussten vor den Augen des Schiedsrichterteams (KBI Werner Schmitzer, KBM Herbert Dietl, KBM Moritz Mannes und Ludwig Scheuerer, Kdt. FFW Rain) verschiedene Aufgaben erledigen. Danach mussten sie in einem Fragebogen mit 50 Fragen beantworten.
KBI Schmitzer gratulierte allen Teilnehmern zur bestandenen Prüfung und regte an mit der Ausbildung weiter zu machen zum Gruppenführer an der Feuerwehrschule in Regensburg. Für die Ausbildung verantwortlich zeigten sich Martin Zellmer und Hans Glöbl. Vorstand Johann Biederer zeigte sich erfreut über die jungen Feuerwehrler, dass sie an dieser Ausbildung teilgenommen haben und gratulierte zur bestandenen Truppführerprüfung.


18.01.2011: Vorankündigung

Am 26. Februar findet um 19.00Uhr die Dienst- und Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt.
 

26.12.2010: Aktualisierte Rubriken

Ab sofort sind die neuen Gruppeneinteilungen, sowie die Termine für 2011 online!
 

Die freiwillige Feuerwehr Laberweinting wünscht allen Besuchern unserer Homepage ein frohes Weihnachtsfest und ein unfallfreies Jahr 2011!


08.12.2010: Seit 2 Monate ist die neuen integrierten Leitstelle Straubing aktiv

Am 5. Oktober 2010 wurde der Notruf 112 aus dem Fest- und Mobilfunknetz aufgeschaltet. Seit diesem Zeitpunkt nimmt die Leitstelle in Straubing alle Notrufe aus dem Bereich der so genannten nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr entgegen und setzt diese in entsprechende Hilfsmaßnahmen um. Die Leitstelle in Straubing ist also eine echte Integrierte Leitstelle. Etwa 3 Wochen später, am 26. Oktober erfolgte durch den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann die feierliche Einweihung. Zur ILS-Straubing Homepage


14.09.2010: Leistungsprüfung 2010

Leistungsstand gesteigert - Feuerwehrgruppe legte Leistungsprüfung mit Erfolg ab

(fk) Die Löschgruppe „Zwei“ der FFW Laberweinting verfeinerte die Arbeit der Feuerwehr in 3 Übungsabenden zum Ablegen der verschiedenen Leistungsstufen und deren Sonderaufgaben. Ausgebildet wurde die Gruppe von Kommandant Marc Wieland und Ausbilder Hans Glöbl.
Je nach der zu ablegenden Leistungsstufe mussten durch die Prüflinge Zusatzaufgaben erledigt werden. Unter Zeitvorgabe waren Knoten und Stricke zu binden. Eine weitere Aufgabe bei dieser Leistungsprüfung war in 190 Sekunden eine Schlauchleitung mit Vornahme an 3 C-Strahlrohren auf zu bauen. Anschließend war durch die Gruppe gefordert eine Saugleitung in 100 Sekunden zu erstellen und die Dichtheit von den Prüfern abnehmen zu lassen. Als Gruppenführer stellte bei dieser Abnahme Hans Glöbl zur Verfügung.
Maschinist Stefan Lang legte Stufe 3 (Gold) bei dieser Prüfung ab. Als Neuling bewies sich Michael Ringlstetter mit Stufe 1 (Bronze). Stufe 2 (Silber) legten Rizzi Florian und Benjamin Neumer ab. Simon Bauer erarbeitete sich als Wassertruppführer die Stufe 3. Hermann Putz und Thomas Bauer erledigten die Arbeit für Stufe 4 (Gold blau). Mit Bravour und Können in der Feuerwehrarbeit bekam Richard Margezeder das letzte Abzeichen Stufe 6 (Gold rot) von den Schiedsrichtern ausgehändigt.
Der Sprecher des Inspektionskreises KBI Werner Schmitzer, KBM Herbert Dietl und Franz Rohrmeier von der FFW Mallersdorf bescheinigten allen ein nahezu fehlerfreies, harmonisches Zusammenwirken. Die Gruppen meisterten mit Bravour die verschiedenen Aufgaben. KBI Werner Schmitzer dankte im besonderen Hans Glöbl für die wiederholte Hinführung und Ausbildung zu den jeweiligen Leistungsstufen. Kommandant Marc Wieland gratulierte den Prüflingen zur bestandenen Leistungsprüfung recht herzlich.
Auch 2. Bürgermeister Alfons Zehentbauer gratulierte im Namen der Gemeinde und sprach seinen Dank für den Einsatz und die Bereitschaft für die Feuerwehr und dem Dienst am Nächsten aus. Er sagte: Lerne jeder aus den kleinen Fehlern, dann ist es um die Weintinger Feuerwehr weiter gut bestellt. In einer kleinen Nachfeier wurden die neu ausgezeichneten Feuerwehrler für den Prüfungsstress belohnt.


30.05.2010: Einsatzbericht vom Lagerbrand in Laberweinting online


28.05.2010: Neun Ortsfeuerwehren an einem Tisch
Laberweintinger richteten Florianifest der Gemeinde aus

(fk) In diesem Jahr richtete die Feuerwehr Laberweinting das Florianifest der Großgemeinde Laberweinting aus. Von allen neun Ortsfeuerwehren gaben stattliche Kontingente an Feuerwehrdamen und -männern dem gastgebenden Verein die Ehre. Weiter erhielt das neue Mannschaftsfahrzeugden kirchlichen Segen. Außerdem gab eine große Fahrzeugschau auf dem Schulgelände.Mit einem Weißwurstfrühstück in der Turnhalle der Volksschule Laberweinting begann das Florianifest 2010. Die Grafentraubacher Bläser spielten zum Frühschoppen mit schmissigen Stücken auf. Kommandant Marc Wieland begrüßte die eintreffenden Gemeindeortsfeuerwehren und hieß alle Ehrengäste KBI Werner Schmitzer, KBM Herbert Dietl, MdL Josef Zellmeier, Bgm. Xaver Eggl und verschiedene Gemeinderäte willkommen. Begleitet von den Grafentraubacher Bläsern formierte sich ein langer Zug um 9.30 Uhr zur Pfarrkirche St. Martin. In dem Dankgottesdienst gedachte man allen verstorbenen Feuerwehrkameraden. Musikalisch umrahmt wurde dieser durch die Grafentraubacher Bläser. Pfarrer Röhrner sagte: Es liegt an dir zu handeln, wenn es beim Nachbarn brennt. Aber Gott sei Dank haben wir die Feuerwehr, die mit oftmals geübten Griffen und Leistungen helfen kann. Seien wir immer wieder bereit für den Einsatz. Auch für den Einsatz im Glauben. Verkünden wir Gottes Botschaft. Üben wir uns immer wieder im Glauben, um einen Haltepunkt zu haben. Spüren wir Gottes Geist in uns und um uns. Seien wir bereit, wenn Hilfe eingefordert wird. Pfarrer Röhrner sagte allen Feuerwehrlern ein Herzliches Vergelt`s Gott für ihren Dienst am Nächsten. Bei seinem Einsatz als Unfallseelsorger sehe er immer wie im Alltag die Freiwillige Feuerwehr hilft und präsent ist. Dieses selbstverständliche Handeln ist ein großes Hilfepotential für die Allgemeinheit.
Nach dem Gottesdienst zogen alle gemeinsam zum Schulgelände. Pfarrer Reinhard Röhrner sprach dann Segensgebete und gab dem neuen Mannschaftsfahrzeug den kirchlichen Segen. Bürgermeister Xaver Eggl sagte: In kaum einer gesellschaftlichen Gruppierung ist die Aktivität und die Einsatzbereitschaft so ausgeprägt wie bei der Freiwilligen Feuerwehr. Das zeigt sich nicht nur im Ernstfall, wenn es brennt, wenn ein Hilfeeinsatz bei einem Unglücksfall geleistet werden muss oder wenn die Kräfte der Feuerwehr bei einem sonstigen Katastropheneinsatz gefordert ist. Die Kompetenz und der Sachverstand der Feuerwehr kommt auch zum Tragen, wenn es um ihre eigenen Belange und den Standard ihrer Ausrüstung geht. Sie tun dies allerdings nicht aus Eigennutz, sondern im Bewusstsein ihrer Verantwortung für Leben und Sachwerte ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger. Uns allen ist bewusst, so Bürgermeister Eggl, dass sich der Aufgabenbereich der Feuerwehr längst nicht mehr auf die Brandbekämpfung beschränkt. Ihr Zuständigkeitsbereich ist viel umfassender, den auch die Ursachen vieler Gefahren haben zu genommen. Neben einer großen Einsatzbereitschaft gehört auch Fachwissen dazu, um den Gefahren wirksam begegnen zu können. Die 24-Stundenbereitschaft gibt die Gewähr dafür, dass innerhalb kürzester Zeit Hilfe geleistet wird. Bei der Feuerwehr ist man gewöhnt anzupacken. Diese Einstellung und die ständige Einsatzbereitschaft verdienen zu Recht hohe Anerkennung. Die Notwendigkeit der Anschaffung eines Mehrzweckfahrzeuges wurde von niemanden in Frage gestellt. Mit seiner Verwirklichung ist die Voraussetzung dafür geschaffen worden, dass die Freiwillige Feuerwehr Laberweinting ihre Aufgaben auch in Zukunft in der gewohnten und erwarteten Weise erfüllen kann. Bürgermeister Xaver Eggl dankte allen, die diese Entscheidung mitgetragen und verwirklicht haben. Sein besonderer Dank galt der Regierung von Niederbayern für die Bewilligung des Investitionszuschusses von 12.000 Euro. Eggl dankte auch dem Feuerwehrverein für den Zuschuss von 5.000 Euro. Somit blieb ein Eigenanteil der Gemeinde Laberweinting von 36.337 Euro. Anschließend übergab Bürgermeister Xaver Eggl das Fahrzeug seiner Bestimmung und überreichte Kommandant Marc Wieland die Schlüssel.


Nach dem gemeinsamen Mittagessen richtete MdL Josef Zellmeier (in Vertretung des entschuldigten Landrat Reisinger) Grußworte an die Anwesenden. Er gratulierte den Laberweintingern zum neuen Fahrzeug. Weil er immer noch im Vereinsausschuss ist, wisse er um die Notwendigkeit dieses Kraftfahrzeuges. Er sprach allen Aktiven (Kdt, Vorstandschaft und Ausbildern) seinen Dank aus. Er versprach sich im Bayerischen Landtag weiter stark für die Belange der Feuerwehren einzusetzen. Denn die Feuerwehren, so Zellmeier, sind die größte Bürgerinitiative. Er wünschte allen wenige, aber erfolgreiche und unfallfreie Einsätze für die Zukunft.
Auch Kreisbrandinspektor Werner Schmitzer gratulierte den Laberweintingern zum neuen Fahrzeug. Er freue sich, dass die Weintinger soviel auf die Beine gestellt haben. Denn bei der heutigen Haushaltslage ist es nicht selbstverständlich, dass so hohe Investitionen gemacht werden können. Die Weintinger Feuerwehr, so Schmitzer, ist ein verlässlicher Partner im Bereich des Landkreises, wie er bei vergangenen Einsätzen feststellen konnte. Er rief allen zu, dem Motto "Gott zur Ehr - dem nächsten zur Wehr" treu zu bleiben.
Im weiteren Rahmenprogramm dieses Festes konnte sich die Kinder in der Hüpfburg vergnügen. Weiter waren Herr Karl Gruber und Wolfgang Baumann von der FFW Perkam und Rain gekommen um die Kinder über Brandschutz zu informieren. Denn nur wer die Gefahren kennt, kann diese verhindern. Im einzelnen machten sie auf Brandgefahren, Löschmöglichkeiten und Maßnahmen zur Brandverhütung aufmerksam. Sie informierten die anwesenden Kinder wie man sich im Brandfall verhalten soll und den Notruf zur Alarmierung der Feuerwehr richtig absetzen kann. In einem Modellrauchhaus zeigten sie den Kindern wie man sich bei einem Brandschaden verhält. Ein besonderes Highlight dieses Nachmittags war dann die große Fahrzeugschau. Hierbei stellte die Mallersdorfer Feuerwehr Drehleiter und ein Einsatzfahrzeug zur Besichtigung bereit. Außerdem waren die Fahrzeuge von Hofkirchen und Laberweinting mit ihren Ausrüstungen zu bestaunen. Hierbei waren die Kinder ganz stolz einmal in einem Feuerwehrfahrzeug zu sitzen und Blaulicht und Martinshorn einschalten zu dürfen. Mit Kaffee und Kuchen klang dieses Florianifest mit Fahrzeugschau am späten Nachmittag aus.


25.05.2010: Bilder vom Florianifest der Feuerwehr finden Sie in der Galerie


22.05.2010: In der neuen Kategorie "Fahrzeuge" finden Sie ab sofort Bilder unseres neuen Multifunktionsfahrzeugs


13.05.2010: Einladung für die ganze Bevölkerung zum Florianifest in Laberweinting mit Segnung des neuen Mehrzweckfahrzeuges

Termin: Pfingstmontag 24.05.2010

Ort: Turnhalle Laberweinting

 

Programm:

8.00 Uhr  Einholen der Feuerwehren aus der Großgemeinde

8.15 Uhr  Weißwurstfrühstück

9.15 Uhr  Kirchenzug

9.45 Uhr  Gottesdienst

11.00 Uhr Fahrzeugsegnung mit Grußworte auf dem Schulgelände

11.30 Uhr Gemeinsames Mittagessen

 

Nachmittags:

  • 12.30 - 15.00 große Fahrzeugschau

  • Hüpfburg

  • Brandschutzerziehung mit Brandhaus für die kleinen Gäste

Ausklang mit Kaffee und Kuchen

 

Für musikalische Unterhaltung ist bestens gesorgt!

 

Die FFW Laberweinting bedankt sich für die Teilnahme und wünscht allen Gästen einen gemütlichen Festtag!!


26.04.2010: Einsatzbericht von Sallach online


25.02.2010: hier der Bericht von der Dienstversammlung aus der Laber-Zeitung

Neues Mannschaftstransportfahrzeug wird in Dienst gestellt
Aus der Jahreshauptversammlung der FFW
Laberweinting. (fk)

Zu seiner Jahreshauptversammlung hatte die FFW Laberweinting alle aktiven und passiven Mitglieder ins Gasthaus Zierer eingeladen. Nach einem Essen, das mit einem von der Metzgerei Ganser gestifteten Leberkäs, sowie aus Zugaben die die Herbergswirtin spendierte, bestand, begrüßte Kommandant Marc Wieland alle Anwesenden.
Bürgermeister Xaver Eggl dankte in seinen Grußworten der FFW für ihren ehrenamtlichen Dienst. Die Laberweintinger Feuerwehr ist eine schlagkräftige Truppe. Es ist schön so Eggl, dass junge Leute Freude am Dienst für den Nächsten haben. Der Bürgermeister wünschte allen, die Dienst tun, ein unfallfreies Jahr und sprach allen seinen und den der Gemeinde Dank für ihr Engagement für die FFW aus. Er dankte allen für die gute Zusammenarbeit. Die hervorragende Vorstandschaft führe eine schlagkräftige Truppe an. Wenn es Probleme gab und gibt, werden diese in bester Harmonie mit der Gemeinde geregelt. Im Rahmen dieser Veranstaltung übergab Bürgermeister Xaver Eggl als Dank und Anerkennung der Gemeinde je eine Ehrenurkunde an Franz Eggl und Ludwig Sigl jun.. Sie hatten im letzten Jahr die höchste Leistungsstufe 6 (gold/rot) erreicht bzw. abgelegt.
MdL Josef Zellmeier sagte in seinen Grußworten: Leider sei er kein aktives Mitglied der FFW Laberweinting mehr. Er habe seine Uniform schon abgegeben. Nicht desto trotz habe er eine gute Verbindung zur FFW. Im Landtag in München gehöre er dem Ausschuss für innere Sicherheit an. Er bleibe auch dran, dass der FFW Führerschein möglichst einfach gemacht werden kann. Weiter sagte er: Eine FFW Rente lehne er ab, weil die Kosten in keinem Zusammenhang zur späteren Auszahlung stünden. Das Thema FFW werde auch weiter große Priorität in seiner Landtagsarbeit bleiben.
In seinem Rückblick sagte der Kommandant Marc Wieland: Sein Dank gelte der Gemeinde mit Bürgermeister Xaver Eggl und Herrn Bergmeier für die allseits große Unterstützung und gute Zusammenarbeit. Kommandant Marc Wieland berichtete, dass im vergangenen Jahr die Wehr zu 4 Brandeinsätzen und zu 9 Technischen Hilfeleistungen gerufen wurde. Er lobte dabei, dass sich immer eine stattliche Anzahl von Aktiven bei den Einsätzen beteiligt hat, sodass jeweils bestmögliche Hilfe geleistet werden konnte. Marc Wieland berichtete weiter, dass 41 Bewegungsfahrten durchgeführt wurden. Insgesamt wurden 54 Fahrzeugbewegungen durchgeführt. Auch bei der Hydranteneinwinterung war mit den eingeteilten Leuten der Gruppe 3 und 10 Mann diese Aktion in kurzer Zeit durchgeführt. Auch informierte Wieland die Versammlung, dass zwei Gruppen erfolgreich die Leistungsprüfung absolviert haben. Hier ist besonderer Dank an Hans Glöbl als Ausbildungsleiter auszusprechen. Der Kommandant wies darauf hin, dass die Unterweisung UVV am Montag, 1. März und am 8. März stattfindet. Wer beim ersten Termin nicht Zeit hat, sollte den zweiten Termin unbedingt nutzen. Ferner fanden zwei Objektbesichtigungen (Hart Halle und Bundeswehr Depot Neuhofen statt. Weiter besuchte man das Florianifest in Neuhofen. Ein weiterer Termin war die Schulung durch die ESB in Grafentraubach. Beim 80 jährigen Gründungsfest des VfR leistete die FFW Absperrdienst und beteiligte sich mit Fahnenabordnung und 10 Kameraden am Festzug. Bei der staatlichen Feuerwehrehrung in Haader wurden für 25 Jahre aktiven Dienst Xaver Lang, Hans Glöbl und Hans Stranninger geehrt. Kommandant Wieland dankte allen Helfern die sich im letzten Jahr zu Absperrdiensten und Fahnenabordnungen zu Spielen, Hochzeiten und kirchlichen Festen bereit gestellt und mit gemacht haben.
Wieland dankte auch Josef Huber für die stete Aktualisierung der FFW Homepage. Der Kommandant informierte die Versammlung dass das bestellte Transportfahrzeuges für Mannschaften fertig ist und am Dienstag, 23.2.10 abgeholt wurde. Das Fahrzeug diene dazu, dass alle Mannschaften zugleich in den Einsatz fahren können und nicht wie bisher mit dem Privatauto gefahren werden muss. Im gemeindlichen Bauhof werde dieses Kfz dann abgestellt. Die Fahrzeugweihe wird beim Florianifest am 24.5.2010 stattfinden.
In seinen weiteren Ausführungen sagte Kommandant Marc Wieland: Das Florianifest 2010 wird von der FFW Laberweinting am 24.5., für alle Feuerwehren der Großgemeinde ausgerichtet. Dieses Fest wird in der Turnhalle der Volksschule abgehalten, wobei verschiedene Shows und Vorführungen für die jungen und alten Besucher in Planung sind.
Vorstand Hans Biederer sagte: Der FFW Verein ist gut in die dörfliche Gemeinschaft integriert. Dank der hohen Mitgliederzahl (236) könne man wie jetzt geschehen 5000 € für das neue Einsatzfahrzeug zuschießen. Es ist, so Biederer, eine wunderbare Einheit zwischen aktiven und passiven Mitgliedern. Auch ist das miteinander mit den dörflichen Vereinen sehr gut bestellt.
Ausbildung
Ausbildungsleiter Hans Glöbl berichtete der Versammlung, dass alle Übungen zum angesetzten Termin abgehalten wurden. Er bat die Aktiven, wenn irgendwie möglich an diesen Übungen teil zu nehmen, denn er sehe immer wieder, dass bei einem Einsatz mancher nicht richtig weiß wo dieses und jenes Teil ist. Am 22. Mai erfolgte die 1. Leistungsprüfung mit den neuen Feuerwehrmännern. Bei der Leistungsprüfung im September haben Ludwig Sigl und Franz Eggl die Stufe 6 abgelegt. Die Feuerwehrkameraden Gandorfer und Senft legten die Stufe zwei ab. Andreas Lang erwarben die Stufe drei des Leistungsabzeichen. Martin Zellmer, Ludwig Zellmer, Matthias Zellner und Christian Eggl erreichten durch ihre Mitarbeit Stufe fünf. Weiter sagte Ausbilder Glöbl, dass Stefan Lang und Hermann Hain zur Maschinistenausbildung in diesem Jahr anstehen.
Atemschutz
Atemschutzbeauftragter Georg Buchner berichtete: Die Atemschutzausbildung begann mit einer theoretischen Pflichtunterweisung und wurde weitergeführt mit Gewöhnungs- und Belastungsübungen im Ortsbereich Laberweinting, sowie in der Übungsanlage in Straubing. Realitätstreue erfuhren Mitglieder auch der Brandsimulationsanlage in Osterhofen. Buchner machte auch die Feuerwehrkameraden darauf aufmerksam nicht ohne Atemschutz an den Brandherd heranzugehen. Weiter ist auch wichtig nie ohne Sicherungstrupp vor zu gehen. Im letzten Jahr wurde der Atemschutz zu vier Einsätzen gerufen. Alle Einsätze und Übungen konnten unfallfrei absolviert werden. Buchner sagte: Der Übungsplan 2010 ist erstellt und kann außerdem im Internet unter www.ffw-laberweinting.de abgerufen werden. Zur Ausrüstung berichtete der Atemschutzbeauftragte, dass die Sicherheitsstiefel der Fa. Hanrath gegen das neue Schuhwerk der Fa. Elten ausgetauscht wurde. Auch wurden für die Atemschutzabteilung 6 feuerhemmende Überhosen angekauft.
Anschließend gab Kassier Xaver Lang über die Finanzen Auskunft. So konnte durch gutes wirtschaften wieder ein kleines Plus verbucht werden. Beim Thema Wünsche und Anträge wurde angeregt einen Ausflug nach Südtirol zu machen. Die Vorstandschaft stand diesem Ansinnen positiv gegenüber und wird die genaue Planung vornehmen.


04.02.2010: neue Rubrik "Atemschutz" online

In der Rubrik "Atemschutz" finden Sie die aktuellen Dienstpläne/Atemschutzübungen für die Übungsanlage Straubing und Laberweinting.


02.01.2010: Galerie aktualisiert

Fotos vom Kathreinmarkt 2009 sind in der Galerie


01.01.2010: Aktualisierte Rubriken

Ab sofort sind die neuen Gruppeneinteilungen, sowie die Termine für 2010 online!
 

Die freiwillige Feuerwehr Laberweinting wünscht allen Besuchern unserer Homepage ein frohes Weihnachtsfest und ein unfallfreies Jahr 2010!


Dienstversammlung 2010

Die Dienstversammlung findet am Sonntag 21. Februar um 18.00Uhr im Gasthaus Zierer statt!
 
Tagesordnungspunkte sind der Einladung zu entnehmen!
 

Neue Einsatzberichte online (unter Kategorie "Einsätze")!!!


Feuerwehrstammtisch der FFW Laberweinting

Ab sofort findet jeden ersten Montag im Monat um 19.30 Uhr ein Feuerwehrstammtisch im Gerätehaus statt!


Rauchabschlüsse


Leistungsprüfung September 2009

Die Löschgruppe „Drei“ der FFW Laberweinting verfeinerte die Arbeit der Feuerwehr in drei Übungen zum Ablegen der verschiedenen Leistungsstufen und deren Sonderaufgaben. Ab Stufe II (Silber) werden alle Trupps und der Melder ausgelöst.

Armin Gandorfer und Markus Senft legten vor den gestrengen Augen der Schiedsrichter, KBI Werner Schmitzer, KBMHerbert Dietl und Kommandant der FFW Mallersdorf Gerhard Krippner Stufe II (Silber) ab. Stufe III (Gold) erarbeitete sich Andreas Lang als Maschinist. Als neuer Gruppenführer fungierte Martin Zellmer und erwarb sich dabei mit Stufe IV (Gold/Blau). Stufe V (Gold/Grün) mit Sonderaufgabe Gefahrengutzeichen legten Ludwig Zellmer, Matthias Zellmer und Christian Eggl ab. Auf dem Leistungsberg angekommen sind mit Stufe VI (Gold/Rot) Ludwig Sigl und Franz Eggl. Ausgebildet wurde die Gruppe von Kommandant Marc Wieland, Ausbilder Hans Glöbl und Geräte- und Atemschutzwart Georg Buchner. Der Sprecher des KBI, Werner Schmitzer, bescheinigte allen ein nahezu fehlerfreies, harmonisches Zusammenwirken. Die Gruppen meisterten mit Bravour die verschiedenen Aufgaben. Kommandant Marc Wieland und Bürgermeister Xaver Eggl gratulierten den Prüflingen zur bestandenen Leistungsprüfung. In einer kleinen Nachfeier wurden die neu ausgezeichneten Feuerwehrler für den Prüfungsstress belohnt. (fk)


Kinderferienprogramm bei der FFW Laberweinting

Bilder vom Kinderferienprogramm sind in der Galerie.


Videos zur Leistungsprüfung Mai 2009

Video zu Teil 1:    Knoten und Stiche

Video zu Teil 2:    Löschaufbau

Video zu Teil 3:    Saugleitungaufbau


Staatliche Feuerwehrehrung

Am Freitag den 29. Mai fand im Gasthaus Fuchs in Haader die Staatliche Feuerwehrehrung der Gemeinde Laberweinting statt. Aus den Händen von Landrat Alfred Reisinger und Kreisbrandinspektor Werner Schmitzer nahmen einige verdiente Kameraden für 25 und 40 Jahre Dienst bei der Feuerwehr  ihre  Auszeichnung entgegen. Bürgermeister Xaver Eggl schloß sich seitens der Gemeinde Laberweinting mit einem kleinen Präsent an. Für die Freiwillige Feuerwehr Laberweinting nahmen für 25 Jahre Dienst Johann Glöbl, Xaver Lang und Johann Stranninger die Auszeichnung entgegen. Allen Kameraden sei ein großer Dank auszusprechen für die geleistete Arbeit beim " Dienst am Nächsten"! ( nicht im Bild Johann Stranninger )


Leistungsprüfung Mai 2009

mehr Fotos sind in der Galerie

LEISTUNGSSTAND GESTEIGERT

Zwei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehrr Laberweinting, Eitting und Haader legten am Freitag 22. Mai 09 ohne Fehler ihre Leistungsprüfung ab. Kreisbrandmeister Herbert Dietl 2. Kommandant Ludwig Reitinger and 2. Vorsitzender Helmut Woldrich wares Prüfer. Für die Ausbildung zuständig war Hans Glöbl. Es erreichten die Leistungsstufe 1 (Bronze) Ralf Mühlbauer, Thomas Roider, Ludwig Grau, Andreas Kirchmayer, Sebastian Kirchmayer und Matthias Roider (alle Laberweinting). Aus Eitting legten Christian Wellenhofer und Johannes Muller die Leistungsstufe 1 ab, aus Haader Martin Zehentbauer und Matthias Maier.

Ergänzt wurden die Gruppen jeweils durch Maschinist Martin Zellmer und Gruppenführer Hans Glöbl. 2 Bürgermeister Alfons Zehentbauer gratulierte und bat darum, weiter so intensiv zu arbeiten (Bericht fk)


Absolvierung der Truppmannausbildung unserer Neulinge


Ab sofort neue Rubrik "Einsätze"

Ab sofort finden Sie unter dieser neuen Rubrik alle Einsätze, zu denen die FFW Laberweinting ausgerückt ist.

Infoveranstaltung Erdgas

Am Montag, den 23.März findet im Feuerwehrhaus von Grafentraubach um 19Uhr eine Erdgasschulung statt. Abfahrt für alle interessierten Kameraden ist um 18.30Uhr am Feuerwehrhaus Laberweinting.

UVV-Belehrung am Montag 2.März

Am Montag, den 2. März, ist um 19 Uhr im Gerätehaus Laberweinting die jährliche UVV-Unterweisung.
Diese jährliche Unterweisung ist eine Pflichtveranstaltung für alle aktiven Feuerwehrmänner!

Dienstversammlung 2009

Die diesjährige Dienstversammlung findet am Sonntag 15. Februar um 18.00Uhr im Gasthaus Zierer statt!

Die freiwillige Feuerwehr Laberweinting wünscht allen Besuchern unserer Homepage ein frohes Weihnachtsfest und ein unfallfreies Jahr 2009!


Hydranten einwintern am 11.10.2008

Am Samstag den 11.Oktober ist die Gruppe 2 dran die Hydranten einzuwintern.

Leistungsprüfung September 2008

Ab sofort stehen die Bilder der diesjährigen Leistungsprüfung in der Galerie. Viel Spaß beim Durchklicken!

Feuerwehr T-Shirts

Die bestellten Feuerwehr T-Shirts können ab sofort bei Martin Zellmer abgeholt werden. Der Eigenanteil beläuft sich auf 10 Euro.
Haben Sie keines bestellt aber dennoch Interesse an den T-Shirts, dann besteht die Möglichkeit noch einmal welche zu bestellen. In diesem Fall bitte auch bei Martin Zellmer melden!
 

Bilder vom Maifest 2008 sind jetzt in der Galerie

Ab sofort stehen die Bilder des diesjährigen Maifestes online. Viel Spaß beim durchklicken!

Landtagsfahrt vom 7. März 2008

Am Freitag, 07.03.08 fand die Besichtigung des Landtags statt.

 


Jahreshauptversammlung der FFW Laberweinting

Am Freitag, 15.2.08 findet um 19.30Uhr die Jahreshauptversammlung beim Gasthaus Zierer statt.


Besichtigung des bayrischen Landtags und der Staatskanzlei

Unser Landtagsabgeordneter Josef Zellmeier hat es für uns eingerichtet und einen Termin für eine Besichtigung des bayerischen Landtags und der Staatskanzlei zu organisieren.
Termin: Freitag 7.März
Abfahrt: 6.45
Besichtigung Landtag: 9.00-11.00
Mittagessen: 11.30
Besichtigung Staatskanzlei: 14.00-15.00

Busfahrt und Mittagessen kostenlos!!!!!

Da wir die Fahrt mit der Landjugend antreten, haben wir einen Anmeldezeitraum eingerichtet, da die Teilnehmerzahl beschränkt ist.

Anmelden bei Glöbl Hans unter Tel. 1785, täglich ab 17.00 Uhr.

Natürlich dürft ihr auch eure Frauen mitnehmen. Bitte sprecht auch andere Kameraden darauf an.

Anmeldeschluss ist der 8.Februar 2008


Neuer Ausbildungsplan, neue Termine und neue Gruppeneinteilung

Ab sofort findet ihr unter "Gruppeneinteilung" die neuen Gruppen.

Außerdem sind die Termine für 2008 festgelegt. Alles gibts auch als PDF zum Download.


Leistungsprüfung September 2007


Leistungsprüfung 2007


Maibaumaufstellen 2007

Fotos vom Maibaumaufstellen sind in der Galerie.

Bestandene Truppmannausbildung!





Unfallverhütungsvorschriften

Am Montag, 5. Februar findet die UVV für die Gruppen I und II statt. Am 12. Februar folgt dann Gruppe 3..

Dienst- und Jahreshauptversammlung!

Am Sonntag, den 4. Februar 2007 findet die Dienst- und Jahreshauptversammlung statt.

Termine 2007 und Gruppeneinteilung!

Alle Termine für 2007 sind jetzt online.
Die neue Gruppeneinteilung (3 Gruppen) steht!

Frohe Weihnachten 2006!

Die Freiwillige Feuerwehr Laberweinting wünscht allen Besuchern unserer Homepage ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2007!

Sonntag 21. Mai Florianifest in Grafentraubach

Sonntag um 7:45Uhr Treffpunkt am Gerätehaus zur gemeinsamen Abfahrt zum Florianifest!

Bilder vom Maifest sind jetzt in der Galerie

Ab sofort stehen die Bilder des Maifestes online. Viel Spaß beim durchklicken!
 

Maifest der Feuerwehr und der KLJB mit Tag der offenen Tür

Am Montag, den 1. Mai findet wieder das jährliche Maifest der Feuerwehr und der Landjugend statt. Dieses Jahr mit Tag der offenen Tür.  Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Beginn: 14.00Uhr
 

Feuerwehr bietet einen Feuerlöscher-Kurs an

Die Feuerwehr Laberweinting bietet einen kostenlosen Kurs an zum Thema „Der richtige Umgang mit dem Feuerlöscher". Um Klein- und Entstehungsbrände im Keim ersticken zu können, sollte man einen Feuerlöscher jeglicher Art fachmännisch handhaben können. Der Kurs umfasst einen theoretischen und einen praktischen Teil. Er findet am Dienstag, 7. März, um 19Uhr statt. Anmeldung bei Kommandant Marc Wieland, Telefon 0179/5024844, oder bei Hans Glöbl, Telefon 08772/1785.


Truppmann Zwei -Ausbildung

Am Montag, den 6. März beginnt um 19.00 Uhr die Ausbildung des Truppmann Teil 2.
Jeder aktive Feuerwehrmann, der nach 1999 eingetreten ist, sollte diese Ausbildung mitmachen. 
Die Ausbildung dauert voraussichtlich 3 Abende.

Löschkurs für Hausfrauen und Hausmänner
Aus der Jahresversammlung der Feuerwehr
 
Ihre Jahreshauptversammlung hielt kürzlich die Feuerwehr Laberweinting im Gasthaus Zierer. Die Feuerwehrler blickten auf das letzte Jahr zurück und sprachen über den Löschkurs für Bevölkerung, der in diesem Jahr stattfinden soll.
In einem Rückblick äußerte der Kommandant Marc Wieland seinen Dank an Bürgermeister Xaver Eggl für die Unterstützung bei der Renovierung des Gruppenraumes. Er erwähnte auch die vielen freiwilligen Helfer, die in ihrer Freizeit bei der Renovierung geholfen hätten. Der Kommandant berichtete, dass die im vergangenen Jahr zweimal ausgerückt sei. Einmal habe eine Küche in Grafentraubach gebrannt, ein andermal ein Fernseher in Laberweinting. Außerdem sei die Wehr zu fünf Hilfeleistungen gerufen worden. Die Laberweintinger Wehr habe sich der Großübung in der Firma der Firma beteiligt. Marc Wieland berichtete weiter, dass 19 Bewegungsfahrten durchgeführt worden seien.
Die Beteiligung der einzelnen Gruppen sei im vergangenen Jahr bei Übungen sehr unterschiedlich gewesen. Wieland apellierte an die anwesenden Feuerwehrler, bei Verhinderung einen Ersatzmann zu suchen oder sich beim Gruppenleiter abzumelden. „Auch bei der Hydranteneinwinterung wäre es mit ein paar mehr Leuten schneller gegangen", so Wieland. Nichtsdestotrotz sei diese Aktion zufrieden stellend durchgeführt worden. Über das Thema Ausbildung berichtete anschließend Hans Glöbl. Die dritte und vierte Gruppe werde bei der Schreinerei Peintner eine Begehung machen, um auch den äußeren Bereich abdecken zu können. Glöbl erwähnte auch all jene Feuerwehrmänner, die im letzten Jahr an den Leistungsprüfungen teilgenommen haben. Auf den Waldbrand in Osterham eingehend, sagte Hans Glöbl, es sollte sich jeder am Feuerwehrauto zurückmelden, um eine Suche nach Einzelnen zu vermeiden. Ein Einsatz sollte erst abgebrochen werden, wenn dies der Einsatzleiter oder Gruppenführer befiehlt. Nach einem Maschinistenkurs sollten die Kenntnisse auch an die anderen neun Maschinisten weitergegeben werden, so Glöbl. Alarmierung per Handy Bei dieser Versammlung wurde auch über das Problem der Einsatzbereitschaft am Tag diskutiert. Hier gebe es Probleme weil die Großzahl der Aktiven auswärts in Arbeit seien. Die Aktiven wurden darüber informiert, dass in Geiselhöring eine Handyalarmierung erprobt wird. Angesprochen wurde auch die Sirenenalarmierung. Es wurde bemängelt, dass bei ungünstigen Windverhältnissen in den neuen Siedlungen die Sirene schlecht zu hören sei. Seitens des Vorstandes werde hier nach einer Lösung gesucht. Um der auf dem Kathreinmarkt aufgeworfenen Frage, wie ein Feuerlöscher zu bedienen sei, eine Antwort zu geben, werde in diesem Jahr eine Ausbildung abgehalten. Sowohl Frauen als auch Männer werden sich dann in die Theorie und Praxis des Feuerlöschens einweisen lassen. Ausbilder Hans Glöbl informierte noch darüber, dass die Truppmannausbildung Teil zwei an
drei Abenden ab Montag, 6. März, weitergeführt werde. Atemschutzbeauftragter Georg
Buchner sagte in seinem Bericht, dass bei sechs Atemschutzübungen für jeden Atemschutzträger zweimal die Möglichkeit bestanden hätte, sich einer Gewöhnungs- und Belastungsübung zu unterziehen. Bei der Großübung seien zwei Atemschutzträger im Einsatz gewesen. Die jährliche Pflichtübung auf der Übungsanlage der Feuerwehr Straubing sei von jedem Geräteträger absolviert worden. Buchner berichtete weiter, dass am 2. Juli zum ersten Mal die Möglichkeit bestanden habe, in der Brandsimulationsanlage in Osterhofen unter erschwerten Bedingungen zu üben. Zur Atemschutzstärke im Gemeindebereich sagte Georg Buchner, dass sich die 16 Atemschutzgeräteträger wie folgt verteilen: Allkofen 3, Asbach l,
Grafentraubach 3, Graßlfing l, Hofkirchen l und Laberweinting 8. Für die Atemschutzträger bestehe die Pflicht, beim Einsatz eine Überjacke zu tragen. Deshalb seien weitere sechs Überjacken angeschafft worden. Auch Nackentücher seien gekauft worden, um beim Einsatz besser vor Hitze geschützt zu sein. Georg Buchner sagte, dass hier die Gemeinde die Kosten übernommen habe.
Kommandant Marc Wieland gab bekannt, dass die Feuerwehr Laberweinting jetzt auch eine Homepage habe. Unter www.ffw-laberweinting.de könnten ab sofort aktuelle Termine und Veranstaltungen abgerufen werden. Erstellt wurde sie von Josef Huber. Wieland überreichte dafür ein Präsent. Am 20. März werden wieder die Übungen beginnen, so der Kommandant. Außerdem erwähnte er das Florianifest in Graf entraubach am 21. Mai. Die Unterweisung zu den Unfallverhütungsvorschriften werden am Montag, 13. Februar, um 19Uhr für die Gruppen eins und zwei und am Montag, 20. Februar, für die Gruppen drei und vier erfolgen. (Text fk)

Pflichtveranstaltung: Thema Unfallverhütungsvorschrift

Am Montag, den 13. Februar findet um 19.00Uhr eine Pflichtveranstaltung zum Thema Unfallverhütungsvorschrift für die Gruppen 1 und 2 statt. Die Gruppen 3 und 4 sind am Montag, den 20. Februar um 19.00Uhr an der Reihe!


Dienst- und Jahreshauptversammlung am 5. Februar

Am Sonntag, den 5. Februar 2006 findet um 18.00Uhr beim Gasthaus Zierer die Dienst- und Jahreshauptversammlung statt. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt!


Dorfball am 14. Januar

Auch in diesem Jahr findet wieder der gemeinsame Dorfball von Feuerwehr und Schützen statt. Am 14. Januar bieten ihn beide Vereine für die gesamte Bevölkerung im Großsaal. Als Höhepunkt des Abends konnte die Bachler Faschingsgesellschaft mit ihrer Kinderprinzengarde und den königlichen Majestäten gewonnen werden. Den gesamten Ball führen Feuerwehr und Schützen zusammen mit Chefkoch Karl Ehrl in Eigenregie durch.


Zweite Leistungsprüfung des Jahres 2005

Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr legten am Freitag nach den neuen Richtlinien des Feuerwehrdienstes Männer der Freiwilligen Feuerwehr Laberweinting ihre nächst höhere Leistungsprüfung ab. Unter den gestrengen Augen des Schiedsgerichts, bestehend aus Kreisbrandinspektor Werner Schmitzer, Kreisbrandmeister Herbert Dietl und Kommandant Gerhard Krippner zeigten die Teilnehmer allesamt hervorragende Leistungen.

Seit einigen Wochen Vorarbeit wurden die Feuerwehrler von Ausbilder Johann Glöbl auf die Abnahme vorbereitet. Neben dem praktischen Teil in der Teamarbeit mit Löschaufbau und Saugleitung kuppeln mussten die Teilnehmer auch Einzelaufgaben lösen. Prüfungsbestandteile waren neben Knoten und Anleinen auch das Ausfüllen von Fragebögen zum Feuerwehrdienst allgemein sowie Gerätekunde, Erste Hilfe und Gefahrgutzeichen, je nach Leistungsstufe.

Nach erfolgreicher Durchführung aller Aufgaben erfolgte die Abschlussbesprechung durch das Schiedsrichterteam. Der Sprecher bescheinigte allen ein fehlerfreies, harmonisches Zusammenwirken, was sich in einer Leistung mit null Fehlern ausdrückte. Kommandant Marc Wieland lobte die Feuerwehrleute für die Teilnahme an dieser Leistungsprüfung. Er sprach allen Lob und Anerkennung aus und ermunterte sie, auch in Zukunft so engagiert der Weintinger Wehr die Treue zu halten.

So konnte aus der Hand von KBI Schmitzer und KBM Dietl Gruppenführer Florian Höglmeier das Abzeichen Gold (Stufe 3) entgegennehmen. Maschinist Martin Zellmer erhielt das Abzeichen Silber (Leistungsstufe2). Für Leistungsstufe 5 (Gold/Grün) bekam Josef Putz das Leistungsabzeichen überreicht. Ludwig Sigl erreichte durch diese Leistungsprüfung die Leistungsstufe 4 (Gold/Blau). Stephan Lang, Simon Bauer, Emmeran Bräu und Josef Huber erhielten das Leistungsabzeichen Stufe 2 (Silber). In einer kleinen Nachfeier wurden die neu ausgezeichneten Feuerwehrler für den Prüfungsstress belohnt. (Text und Foto: fk)


 

Marc Wieland ist neuer Kommandant

Jahresversammlung mit Neuwahlen bei der Freiwilligen Feuerwehr Laberweinting

 

Ins Gasthaus Zierer hatte die Freiwillige Feuerwehr Laberweinting ihre Mitglieder und aktiven Feuerwehrmänner zur Generalversammlung mit Neuwahlen eingeladen. Johann Biederer erwähnte, dass am l. September 1999 ein ordentlicher Verein mit Satzung gegründet wurde. Wie sich im Nach hinein zeige, tue es der FFW sehr gut, neben aktiven auch passive Mitglieder zu haben.

Unter seiner Führung, so Biederer, erfolgte die Aufteilung in vier Gruppen, und es konnte somit eine effektivere Ausbildung erreicht werden. Biederer dankte auch der Gemeinde. Bürgermeister Xaver Eggl und Bergmeier für die stets gute Zusammenarbeit. Biederer erwähnte in seinem Bericht, dass am 16. Mai 1999 im Rahmen des Florianifestes das neue Löschfahrzeug und die Nepomukstatue eingeweiht wurden. Im Jahr 2000 war die FFW Laberweinting Patenverein in Eitting. Auch wurden in den letzten Jahren die Ausrüstung und alle notwendigen Utensilien optimiert. Das Hauptaugenmerk von Kommandant und Vorstand liegt auf dem Sektor Ausbildung. Im Feuerwehrhaus erfolgt eine Umstrukturierung. Die Umkleide für die Schutzanzüge wurde neu gestaltet. In Eigenarbeit und mit gemeindlicher Unterstützung wird in nächster Zeit ein Lehr- und Aufenthaltsraum gestaltet und eingerichtet.

Nochmals auf den Feuerwehrverein eingehend sagte Biederer, der Mitgliederstand habe sich bis dato auf 231 eingependelt. Ziel des Vereins sei es, die FFW ins gesellschaftliche Leben im Ort zu integrieren. Auch bei kirchlichen Festen und bei Fahnenweihen waren die Feuerwehrler präsent.

Atemschutzbeauftragter Georg Buchner berichtete vom Aufbau der Atemschutzgruppe seit 1998. Er sagte: „Bei elf Bränden in den vergangenen sechs Jahren konnte durch Einsatz der Atemschutzgeräteträger eine schlimmere Brandausbreitung verhindert werden." Auch nahm man fünfmal unter Einsatz mit Atemschutz an Großübungen teil. Zweimal jährlich besteht die Möglichkeit für jeden Geräteträger, eine Übung in Straubing zu absolvieren, die zur Einsatztauglichkeit vorgeschrieben ist. Jährlich wird eine theoretische Pflichtunterweisung durchgeführt. Im Gemeindebereich verfügen die Feuerwehren über 16 Atemschutzgeräteträger. Davon entfallen auf Allkofen drei, Asbach hat einen, Grafentraubach drei, Graßlfing einen. Hofkirchen einen und Laberweinting sieben.

Ausbildungsleiter Hans Glöbl bat in seinem Bericht bei Gruppenausbildung um zahlreichere Teilnahme. Es sollten bei jeder durchgeführten Übung mindestens neun Aktive dabei sein. Glöbl berichtete, dass Martin Zellmer die Maschinistenausbildung in Lappersdorf mit Erfolg absolviert hat. Durch ihn erfolgt für die anderen in nächster Zeit eine Einweisung am Fahrzeug. Neun neue, junge Mitglieder haben die Ausbildung der Leistungsprüfung, Stufe eins, mit Erfolg absolviert. Zum Stand der abgelegten Leistungsabzeichen sagte Glöbl, dass fünf Feuerwehrmänner Stufe 6 (Gold/Rot), einer Stufe 5 (Gold/Grün), sechs Stufe 4 (Gold/Bau), elf Stufe 3 (Gold), acht Stufe 2 (Silber), 21 Stufe l (Bronze) haben. Glöbl kündigte an, dass der Übungsplan 2005 demnächst aufgestellt wird. Wenn jemand die Gruppe wechseln wolle, sollte er dies noch rechtzeitig melden.

Schriftlich wurde dann einstimmig Marc Wieland zum Kommandanten gewählt. Ebenso einstimmig wurde Hans Glöbl als zweiter Kommandant berufen. Per Handabstimmung wurde als Vorsitzender Johann Biederer gewählt. Das Amt des Kassiers bleibt weiterhin in den Händen von Xaver Lang. Als Schriftführer wählte die Versammlung Matthias Zellner. In den Ausschuss wurden berufen: Josef Zellmeier, Josef Zehentbauer und Martin Zellmer. Als Rechnungsprüfer gaben Thomas Harti und Franz Zellmer ihre Zustimmung. (Text: fk)